FLUFFYMCQUEEN

Lifestyle, Fashion & mehr.

6 April, 2017
nach FluffyMcQueen
Keine Kommentare

BAVARIA von OW Weitzmann

Gespannt und voller Vorfreude habe ich heute das Päckchen entgegen genommen, in dem sich meine „brandneue“ OW Weitzmann Armbanduhr BAVARIA befand.

Diese hatte ich vor einigen Tagen im Internet bestellt und ich war mir von Anfang an sicher, mit dem Modell „Bavaria“ die richtige Wahl getroffen zu haben.

Elegantes, superflaches Design

Und ich wurde nicht enttäuscht: die Uhr war, als ich sie zum ersten Mal „live“ in Augenschein nehmen und anfassen konnte, sogar noch schöner und eleganter, als sie auf den Fotos gewirkt hatte…und dabei hatte sie ja da auch schon so toll ausgesehen!

Was mich von Anfang an fasziniert hat ist das außergewöhnlich flache Gehäuse – die „Höhe“ beträgt lediglich 7 mm – dieser „schlichten“ Damen-Uhr.

Dies sorgt für den gewünschten eleganten – dabei aber dezent- unaufdringlichen – Look, den ich so liebe und macht diese Damenuhr zu einem perfekten Begleiter, der meinen Stil aufgreift und mein Outfit erst komplettiert.

(Foto: OW Weitzmann)

Die goldene Einfassung des Ziffernblatts sorgt für den Hauch von Luxus, den ich mir – wann immer möglich – gerne gönne.

Zumal dann, wenn ich dafür kein „Vermögen“ ausgeben muss: die Armbanduhr „Bavaria“ – ist mit größter Sorgfalt angefertigt und kostet nicht mehr als 189 Euro.

Schnelle Lieferung – versandkostenfrei

Kaum zu glauben: jetzt da ich sie – übrigens nach einer Wartezeit von nur wenigen Tagen und versandkostenfrei – in den Händen halte, erscheint sie mir wie eine echte Kostbarkeit und „Luxus pur“, für den man oft sehr viel mehr bezahlen muss.

Und ich bin mir zudem sehr sicher, dass ich sehr lange Freude haben werde an meiner Neuerwerbung.
Das Modell „Bavaria“ hat nämlich genau das, was man gemeinhin als „zeitlosen Chic“ bezeichnet und wird somit niemals wirklich „out“ sein.

Zu diesem Eindruck tragen das weiße, „klare “ Ziffernblatt und das hochwertige Lederarmband – erhältlich in klassischem Schwarz oder einem warmen Braun gleichermaßen bei.

Hochwertige Verarbeitung, die überzeugt

Aber neben all‘ den optischen Reizen hat mein neues „Schätzchen“ natürlich auch überzeugende „innere Werte“ zu bieten: ein Quarzwerk von bester Qualität „made in Japan“ – das Land gehört übrigens zu den führenden Herstellern und Anbietern in diesem Bereich- sorgt im Verborgenen dafür, dass die „Bavaria“ stets richtig „tickt“ und mir zuverlässig die Uhrzeit anzeigt.

Das Edelstahl-Gehäuse (Durchmesser 36 cm, 3 Bar) ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch überaus robust und verspricht, sehr langlebig – um nicht zu sagen „unkaputtbar“ – zu sein. Die Länge des Armbands kann individuell variiert werden. Bereits jetzt habe ich die für mich passende Einstellung gefunden – es passt alles ganz perfekt- und werde meine neue Lieblings-Uhr noch heute „ausführen“.

Schon jetzt freue ich mich auf die bewundernden Blicke meiner Freunde, wenn ich Sie bei unserem gemeinsamen Restaurant-Besuch mit meinem neuen Schmuckstück am Handgelenk überraschen werde.

8 Februar, 2017
nach FluffyMcQueen
Keine Kommentare

Calum Scott – Casting mit Dancing on my own

Calum Scott hat seine Karriere bei der Talentsendung Britain’s Got Talent im Jahr 2015 gestartet. Dort trat er im Casting direkt nach seiner Schwester an, die direkt rausflog. Und wären sie noch weinend am Bühnenrand stand, musste Calum beweisen, was er kann.

Und er konnte was! So viel, dass er für sein Cover von Robys Dancing on my own direkt mit dem goldenen Buzzer belohnt wurde. Eine grandiose Performance, wie ich meine und zu recht kam er damit sofort weiter.

Dancing on my own hat Calum Scott inzwischen auch als eigene Version veröffentlicht und auch so gefällt mir der Track wirklich gut. Und wie sieht es bei euch aus?

Es grüßt Fluffy.

6 Februar, 2017
nach FluffyMcQueen
Keine Kommentare

Kredite für alleinerziehende Mütter?

Wer sein Kind alleine erziehen muss, steht bereits in einer Zwickmühle. Immerhin muss man als alleinerziehende Mutter (oder auch als Vater) die Kinder und den Beruf unter einen Hut bekommen. Dazu kommt noch der Haushalt und vieles mehr. Sieht es finanziell dann einmal nicht ganz so rosig aus, wird es schnell schwierig. Denn als alleinerziehende Mutter bekommt man bei der eigenen Hausbank meist keinen Kredit. Es ist hier in jedem Fall eine Sicherheit notwendig und diese muss man auch erst einmal vorweisen können.

Heute gibt es allerdings auch Alternativen, um dennoch einfach und vor allem sicher einen Kredit in Anspruch nehmen zu können. Wie das Portal Vexcash für Kurzzeitkredite berichtet, haben Alleinerziehende vor allem online eine Möglichkeit, ein Darlehen zu erhalten. Während bei der Hausbank oftmals ein hohes Eigeneinkommen erforderlich ist, sieht es online anders aus. Hier reicht bei einer Kreditanfrage vielfach ein Einkommen von 800 Euro im Monat aus, sodass ein Kredit gewährt werden kann. Noch bessere Chancen hat man als alleinerziehende Mama natürlich, wenn man einen Bürgen oder andere Sichrheiten wie zum Beispiel Aktien oder Bausparverträge vorlegen kann. In diesem Fall dürfte man online auf jeden Fall einen Kredit erhalten können.

Ich selber habe keine Kinder und brauche auch keinen Kredit, aber dennoch finde ich das Thema ganz interessant. Immerhin gibt es in Deutschland zahlreiche Alleinerziehende – und irgendwie ist das Thema Kredit ja sowieso in aller Munde. Da ist es doch seltsam, dass man alleinerziehenden Mamas so viele Steine in den Weg legt. Klar, eine Bank braucht Sicherheit, aber wenn man online Geld leihen kann – dann sollte das auch bei der Hausbank möglich sein.

Wie seht ihr das? Kennt ihr das Problem?

Es grüßt Fluffy.

26 November, 2016
nach FluffyMcQueen
Keine Kommentare

Und plötzlich steht „Bosse“ im Wohnzimmer

Bosse? Bosse. Axel Bosse. Kennt ihr, oder? Sänger aus Deutschland, recht bekannt. Tolle Musik. Ich mag sie zumindest. Und Bosse ist zudem auch sehr bodenständig, für jeden Spaß zu haben. Das hat Bosse jetzt zusammen mit SofaConcerts gezeigt. SofaConcerts vermittelt Sänger, Sängerinnen und Bands an private Haushalte für einen kleinen, gemütlichen Auftritt. Und da macht auch Bosse mit. Verkleidet, mit falscher Identität. Und dann fängt er an zu singen…

Klar, da rechnet man nicht mit. Dass eben plötzlich Aki Bosse im Wohnzimmer steht und seine Lieder zum Besten gibt. Ich finde, dass solche Aktionen Musiker und allgemein Stars ja immer sehr nahbar und authentisch machen.

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn plötzlich ein bekannter Sänger bei mir im Wohnzimmer spielen würde. Und ihr?

Es grüßt Fluffy.

6 November, 2016
nach FluffyMcQueen
Keine Kommentare

Getestet: Hair Protection Shampoo von EVENSWISS

Haarausfall ist nervig. Vor allem, wenn sich Tag für Tag eine ganze Reihe an Haaren in der Bürste verfangen. Aber es muss doch eine Lösung geben, um Haarausfall vorbeugen zu können? Ich habe mal eine Zeit lang gesucht und bin auf das Shampoo von Evenswiss gestoßen. Das Hair Protection Shampoo soll gegen Haarausfall wirken und ist dabei dermatologisch getestet. Einen Versuch also auf jeden Fall wert, auch wenn der Preis mit knapp 40 Euro schon recht hoch ist.

Ich habe das Shampoo sogar über Amazon gekauft, wo es noch einmal teurer ist. Nun denn. Nachdem das Shampoo bei mir angekommen ist, habe ich zunächst die Geruchsprobe gemacht. Neutral. Also weder süßlich noch unangenehm. Damit kann ich leben, solange es auch hält, was es verspricht.

Neben der Prophylaxe für Haarausfall soll das Evenswiss Shampoo auch beschädigtes und stark beanspruchtes Haar reparieren. Für meine Spitzen vielleicht ganz toll. 200 ml sind in der Shampoo Flasche enthalten und beim ersten Haare waschen war ich schon überrascht, wie wenig Schaum da gebildet wird. Die Haare waren allerdings sauber und nach einer, knapp zwei Wochen bemerkte ich tatsächlich, dass weniger Haare beim Bürsten zurückblieben und auch auf den Schlafzimmerkissen weniger Haare herumflogen. Ob es am Shampoo liegt? Möglich.

Mein Fazit zum Hair Protection Shampoo

Gut einen Monat lang kam ich mit der Shampooflasche hin. Sie ist inzwischen leer. Und obwohl mir das Shampoo an sich gut gefallen hat, werde ich es in Zukunft nicht mehr kaufen. Die knapp 40 Euro sind mir zu teuer – dafür, dass ich diese dann jeden Monat investieren muss. Da bekomme ich in der Drogerie 10 Flaschen Shampoo mit Spülung für. Zusätzlich empfiehlt Evenswiss auch noch ein zusätzliches Serum für die Haarpflege.

Fazit: An sich klasse, mir aber zu teuer. Das ist mir das Geld nicht wert.

Es grüßt Fluffy.