FLUFFYMCQUEEN

Lifestyle, Fashion & mehr.

Domains nur für den Wiederverkauf registrieren

| Keine Kommentare

Hallo ihr Lieben! 🙂

Lange Zeit war es hier mehr als still. Jetzt möchte ich den Blog aber wieder langsam mit Leben füllen. Immerhin gehört der Blog so ein wenig zu mir wie das Internet im Allgemeinen. Da wäre es doch schade, diesen einfach so einschlafen zu lassen.

Ich habe mir gerade beim Durchstöbern von freien Domains die Frage gestellt, ob und inwieweit es sich lohnt, Domains einfach nur zu registrieren, um sie im Anschluss wieder zu verkaufen. Klar, der Domainhandel boomt und viele Leute bestreiten damit sogar ihren Lebensunterhalt – aber ist das auch etwas für den einfachen Netz-Nutzer? Das Thema bietet viel Raum für Fragen und Spekulationen und aus diesem Grund möchte ich zumindest einige meiner Gedanken darüber teilen.

Kosten für die Registrierung

Jede Domain kostet bei der Registrierung Geld. Mal mehr, mal weniger. Für eine Domain aus Deutschland (.de) muss man meist um die fünf Euro für ein Jahr auf den Tisch legen. Klingt erstmal wenig. Aber wenn man mit Domains handeln möchte muss man auch viele Domains registrieren. Und hier kann sich der Kostenfaktor schnell erhöhen. Aus 5 Euro für eine Domain werden so schnell 100 Euro für 20 Domains und mehr. Dieses Geld muss man meist vorstrecken – andernfalls ist die Registrierung kaum möglich.

Und wenn keiner die Domain will?

Da stellt sich die Frage, was denn ist, wenn niemand die Domain verkaufen möchte? Dann bleibt man möglicherweise auf den Kosten sitzen – und kann die Domain wieder abstoßen. Geld hat man dann nicht verdient, im Gegenteil. Das Problem hierbei ist auch, dass viele perfekte und gute Domains einfach schon vergeben sind. Und niemand braucht eine Domain wie wollerosekaufen345.de, wenn er selber schon rosenkaufen.de besitzt.

Mehr Risiken als Chancen?

Der Handel mit Domains scheint also mehr Risiken als Chancen zu bieten. Zumindest auf den ersten Blick (und näher habe ich mich damit noch nicht befasst). Aus diesem Grund ist diese Art des Handelns sicher nichts für mich – zumindest als Haupteinnahmequelle. Für ab und an – bei tollen Domains allerdings kann ich mir das durchaus vorstellen. Vorausgesetzt natürlich, jemand möchte die Domain auch erwerben.

Kann ich davon leben?

Ich sicher nicht. Andere bestimmt. Die haben aber dann auch das notwendige Startkapital und das Know-how um passende Domains für den richtigen Käufer zu finden. So bleibt der Domainhandel für mich erst einmal weiterhin ein Unbekannter. Mit der Tendenz zum Kennenlernen allerdings. Das ist doch auch was.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Autor: FluffyMcQueen

Ich denke, also bin ich. Ich bin Fluffy, also bin ich Mc Queen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.