FLUFFYMCQUEEN

Lifestyle, Fashion & mehr.

Frauen wissen wie’s sauber geht – Backofen, Fliesen, Kühlschrank und Co

| Keine Kommentare

Kaum eine Frau weiß nicht, wie man die Bude richtig sauber kriegt oder? Ganz so richtig ist das leider nicht, schön wär’s. Man muss die Skills erst einmal erwerben und von zu Hause mitnehmen. Doch ja so ist es nunmal leider, nicht jede Frau weiß wie man den Backofen richtig sauber macht, den Kühlschrank reine macht und dort die Gerüche entfernt oder aber den Boden so putzt, dass weder Streifen noch Flecken zu sehen sind. Tipps kursieren dabei im Internet, dass man nicht einmal irgendwelche Spezialreiniger benötigt. Es geht auch ganz ohne, wenn man sich mal ein wenig über Naturmittel informiert. Gute chemische Mittel sollte man aber dennoch haben. Zu Hause hat man meist das, was man braucht um so gut wie jedes Problem im Alltag in den Griff zu bekommen.

Wie kann ich mit natürlichen Dingen sauber machen?

Ja dies geht tatsächlich. Ganz natürlich reinigen mit Dingen, die man zu Hause hat. Merken kann man sich hier: Alles, was Säuren enthält und dem zu reinigenden Material nicht schädigt, kann verwendet werden. Man sollte jetzt zum Beispiel nicht unbedingt Zitronensäure auf Leder anwenden, zum Reinigen des Fliesenbodens oder des Backofens eignet sich aber allemal. Hierzu kann man auch mal auf auf dieser Seite vorbeischauen. Ein paar nette Tipps für die Backofen Reinigung kann man immer gebrauchen. Tatsächlich kann man hier sogar mit Salz jede Menge anstellen.

Salz dient gut, um auf Unterlagen Gerüche herauszufiltern, wenn man es auf die Unterlage streut. So kann es aber auf Feuchtigkeit in Räumen entziehen. Hierbei wird das Salz einfach in mehrere Socken gefüllt und im Raum verteilt. Doch lässt es sich zusätzlich noch anwenden, um Fettflecken im Backofen zu entfernen, da das Salz diese löst. Hier reicht es bereits aus, wenn man mehrere Esslöffel Salz (2-3) mit minimal Wasser auf die fettigen Stellen streut und das Ganze gut einziehen lässt. Danach wird alles wieder leicht feucht mit einem Schwamm weggewischt. Allerdings empfiehlt es sich niemals diese Methode auf dem Ceranfeld oder dem gewöhnlichen Herd anzuwenden. Dies wird nur Kratzer verursachen.

Sehr hilfreiches Putzmittel für den Kühlschrank: Xavax Kühlschrank Reinigungsspray

Wer sich nicht mit einem selbstgemachten Essigreiniger zufriedengeben will, den man aus einem Spritzer Essigessenz, einem Spritzer Zitronensäure und etwas Spülmittelwasser herstellt, der darf getrost zum Kühlschrank Reinigungsspray von Xavax greifen. Der selbstgemachte Reiniger eignet sich übrigens auch wunderbar für die Fliesen. Es hat sich gezeigt, dass es nur sehr wenige Hersteller gibt, die Reinigungsmittel auf den Markt gebracht haben, die man wirklich speziell nur für den Kühlschrank verwenden kann. Das Mittel ist so zusammengesetzt, dass es Gerüche entfernt und hartgewordene Reste auflöst. Ein Versuch ist es also auf jeden Fall wert.

Autor: FluffyMcQueen

Ich denke, also bin ich. Ich bin Fluffy, also bin ich Mc Queen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.