FLUFFYMCQUEEN

Lifestyle, Fashion & mehr.

Fremde Gespräche mithören: Unser Gehirn arbeitet mit

| Keine Kommentare

Hallo ihr Lieben! 🙂

Wer oft Bus oder Bahn fährt, kennt das Szenario nur allzu gut: nebenan sitzt jemand und telefoniert lautstark. Vielleicht ein Gespräch unter Freunden, Liebenden oder auch mit dem Chef. Und oftmals wirkt das Telefonat mehr als skurril. Und Weghören geht schon mal gar nicht.

Doch eigentlich können wir gar nicht anders. Denn auch, wenn man sich vornimmt, überhaupt nicht zuzuhören, was denn das Gegenüber so von sich gibt: unser Gehirn macht mit! Unser Gehirn ist darauf trainiert, den nicht hörbaren Gesprächspartner zu ersetzen.

Ein Experiment mit 150 Teilnehmern ergab vor Kurzem, dass man sich viel mehr darauf konzentriert, wenn jemand im gleichen Raum telefoniert als wenn zwei Personen miteinander sprechen. Die Probanden konnten sich im Versuch deutlicher an Gesprächsfetzen aus dem Telefonat erinnern als an das Gespräch zwischen zwei Menschen. Dies liegt scheinbar daran, dass man bei einem mitgehörten Telefonat nach jeder Sprechpause wieder die Konzentration verliert und demnach notgedrungen mithören muss.

Und ganz ehrlich: in den meisten Fällen sind die mitgehörten Gespräche ja auch ganz witzig. Immerhin erfährt man so mitunter Details über seine Mitmenschen, die man ansonsten nie erwartet oder gar erfahren hätte.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Autor: FluffyMcQueen

Ich denke, also bin ich. Ich bin Fluffy, also bin ich Mc Queen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.