FLUFFYMCQUEEN

Lifestyle, Fashion & mehr.

Handy-Pfand und Co. – Was tun mit alten Handys?

| 1 Kommentar

Hallo ihr Lieben! 🙂

Die Grünen diskutieren ja aktuell ganz fleißig über ein mögliches Handypfand. Um die Rohstoffe, die in Smartphones und Co enthalten sind zu recyclen, soll jeder Handy-Nutzer pro Gerät 10 Euro zahlen. Denn die Rohstoffe gehörten angeblich nicht dem Handybesitzer sondern der Wirtschaft selbst – oder irgendwie so. Auf jeden Fall wird auch in der Bloggerwelt schon ordentlich darüber gestritten, ob ein Handypfand sinnvoll, gerechtfertigt oder absoluter Quatsch ist.

Aber anlässlich dieser Diskussion habe ich mich mal gefragt, was man denn nun wirklich mit alten und ausgedienten Mobiltelefonen machen kann. Das bloße in die Schublade werfen ist wirklich unsinnig. Rohstoffe bleiben dann ungenutzt und das ist nun wirklich absoluter quatsch. Einfach wegwerfen ist irgendwie genau so blöd, denn wer weiß, ob die Rohstoffe und was da auch noch immer so im Handy schlummert überhaupt irgendwie weiterverwendet werden. Discounter und Supermärkte bieten nun teilweise an, die Geräte gegen einen kleinen Gutschein anzunehmen oder einen gewissen Betrag für soziale Zwecke zu spenden.

Doch auch das ist für mich irgendwie keine wirklich gute Lösung. Ich möchte meine alten Handys wirklich in den Recycling-Kreislauf zurückführen. Handy Recycling ist das Stichwort. Ob nun einfach so oder ob ich dafür sogar noch Geld bekomme ist mir persönlich relativ egal. Denn ansonsten könnte ich ja genauso einen Service für Handy Ankauf in Anspruch nehmen. So oder so: ich möchte mit den Rohstoffen, die meine alten Handys garantiert enthalten dazu beitragen, dass weniger neue Rohstoffe benötigt werden und die Umwelt geschont werden kann. Dazu brauche ich kein Handy-Pfand!

Es würde schon genügen, wenn man bei jedem Neukauf eines Smartphones eine Infobroschüre ausgehändigt bekommt, welche Rohstoffe im Gerät enthalten sind und inwieweit diese recyclet werden können. Ich glaube, das würde bei vielen Menschen schon für ein Umdenken sorgen und die Altgeräte würden schneller wieder in den Kresilauf zurückgelangen – auf welchem Weg letztlich auch immer. Das ist mir egal. Wer dafür Geld haben will, soll es nach Möglichkeit bekommen, wer lieber eine Spende an soziale Projekte unterstützen möchte: bitte! Eine schöne Idee habe ich letztens gelesen: Sammelbehälter in Kindergärten und Schulen aufstellen. Und alle Gelder, die so zusammenkommen, werden in neue Einrichtung, Spielsachen oder für Ausflüge mit den Kindern genutzt.

Was haltet ihr vom Handypfand? Würdet ihr eure alten Handys recyclen?

Ich wünsche noch einen schönen Tag!

Autor: FluffyMcQueen

Ich denke, also bin ich. Ich bin Fluffy, also bin ich Mc Queen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.