FLUFFYMCQUEEN

Lifestyle, Fashion & mehr.

Kredite für alleinerziehende Mütter?

| Keine Kommentare

Wer sein Kind alleine erziehen muss, steht bereits in einer Zwickmühle. Immerhin muss man als alleinerziehende Mutter (oder auch als Vater) die Kinder und den Beruf unter einen Hut bekommen. Dazu kommt noch der Haushalt und vieles mehr. Sieht es finanziell dann einmal nicht ganz so rosig aus, wird es schnell schwierig. Denn als alleinerziehende Mutter bekommt man bei der eigenen Hausbank meist keinen Kredit. Es ist hier in jedem Fall eine Sicherheit notwendig und diese muss man auch erst einmal vorweisen können.

Heute gibt es allerdings auch Alternativen, um dennoch einfach und vor allem sicher einen Kredit in Anspruch nehmen zu können. Wie das Portal Vexcash für Kurzzeitkredite berichtet, haben Alleinerziehende vor allem online eine Möglichkeit, ein Darlehen zu erhalten. Während bei der Hausbank oftmals ein hohes Eigeneinkommen erforderlich ist, sieht es online anders aus. Hier reicht bei einer Kreditanfrage vielfach ein Einkommen von 800 Euro im Monat aus, sodass ein Kredit gewährt werden kann. Noch bessere Chancen hat man als alleinerziehende Mama natürlich, wenn man einen Bürgen oder andere Sichrheiten wie zum Beispiel Aktien oder Bausparverträge vorlegen kann. In diesem Fall dürfte man online auf jeden Fall einen Kredit erhalten können.

Ich selber habe keine Kinder und brauche auch keinen Kredit, aber dennoch finde ich das Thema ganz interessant. Immerhin gibt es in Deutschland zahlreiche Alleinerziehende – und irgendwie ist das Thema Kredit ja sowieso in aller Munde. Da ist es doch seltsam, dass man alleinerziehenden Mamas so viele Steine in den Weg legt. Klar, eine Bank braucht Sicherheit, aber wenn man online Geld leihen kann – dann sollte das auch bei der Hausbank möglich sein.

Wie seht ihr das? Kennt ihr das Problem?

Es grüßt Fluffy.

Autor: FluffyMcQueen

Ich denke, also bin ich. Ich bin Fluffy, also bin ich Mc Queen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.