FLUFFYMCQUEEN

Lifestyle, Fashion & mehr.

Mit farbigen Tapeten wird es richtig gemütlich

| Keine Kommentare

Raumgestaltung ist Frauensache. Und gerade jetzt ist wieder Saison zum Tapezieren. Ach was, genau genommen ist für uns Frauen immer Saison, um umzuräumen, zu tapezieren oder kleine und große Veränderungen in den heimischen vier Wänden vorzunehmen. Entscheidet ihr euch dabei noch für die richtigen Tapeten, könnt ihr ganz außergewöhnliche Wirkungen in den Räumen erzeugen. Ein paar Farbgestaltungen sind schon Tradition. Das blaue Schlafzimmer oder das grüne Badezimmer gibt es schon über viele Jahrzehnte. Ein Grund mehr sich endlich mal in neuen Farben auszuprobieren und verrückte Farbkombinationen zu testen.

Was farbige Tapeten alles können

Irgendwie war in den 90er Jahren fast jede Wand mit weißer Raufasertapete bestückt. Und das nicht zum Vorteil der Räume, denn Weiß macht einen Raum nur kalt, steril und ungemütlich. Dabei gibt es Tapeten bei Decowunder in allen Farben und Mustern. Mit der richtigen Tapete könnt ihr die Stimmung und Emotionen in Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer und jedem anderen Raum maßgeblich beeinflussen, denn die Räume werden vor allem von den Farben an der Wand bestimmt. Schon vor 30.000 Jahren verwendeten Menschen Farben. Mit der Tapete in der richtigen Farbe könnt ihr sogar Energie sparen, da der Raum auch ohne Heizung und Klimaanlage viel wärmer oder eben kühler wirkt. Farben können uns beruhigen, uns unser seelisches Gleichgewicht finden lassen oder uns ermüden. Sie können uns fröhlich stimmen, aber auch dynamisch oder passiv wirken.

Tapeten in Farbe bestimmen den Raum

Bei der Farbauswahl dürft ihr ruhig auf euer Bauchgefühl hören. Auch wenn der Kopf „Weiß“ sagt, hört auf euer Herz. Solltet ihr unbedingt eine helle Farbe bei den Tapeten wünschen, entscheidet euch für Eierfarben, Sektfarben oder helles Beige. Diese Töne sind auch sehr hell, haben aber nicht die Härte und Kälte von Weiß.

Wohnräume sollten vor allem warme und fröhliche Tapeten erhalten. Günstig sind Orange, Gelb aber auch Braun oder Rosa. Sehr edel und mystisch wirkt Violett. Das sollte aber mit anderen Farben kombiniert werden. Überhaupt sind Farbkombinationen immer besser fürs Auge und fürs Gemüt. Auch ein kräftiges Rot darf das Wohnzimmer erhalten, wenn eine helle Farbe das aggressive Rot mildert.

Das Schlafzimmer wird gern im kühlen Blau gehalten. Hier könnt ihr auch viele andere Farben mal ausprobieren. Grau und Rosa sind ebenso geeignet wie Beige oder Grün. Günstig ist es, wenn ihr die kühle Farbtönen mit warmen Farben kombiniert, um so gute Kontraste zu schaffen.

Das Badezimmer ist schon lange nicht mehr nur Nasszelle. Meist wird das Bad als Wellness-Oase genutzt. Dementsprechend sollten auch die Farben sein. Grün, Blau, Orange und Gelb sind angebracht und schaffen einen guten Wechsel zwischen Ruhe und Dynamik.

Küchen sind heute meist Wohnküche, deshalb solltet ihr diese nicht in kühlen Farben tapezieren, sondern euch an strahlenden Farben orientieren wie Rotnuancen, Orange oder Gelb. Aber auch Braun, frisches Grün oder Rosa passen in die Küche.

Das Kinderzimmer folgt sowieso ganz anderen Regeln, denn Kinder haben ein anderes Farbempfinden, dem ihr unbedingt entsprechend solltet. Wer die Wände des Kinderzimmers in Weiß hält, verhindert die kreative Entwicklung der Kinder. Babys können sogar die meisten Farben bis zu einem halben Jahr gar nicht sehen. Kontrastreiche Farben und Muster sind deshalb fürs Babyzimmer günstig.

Farbe ist nicht gleich Farbe

Im Gegensatz zu den Grundfarben der Farblehre wirken metallische Töne viel pompöser und eleganter. Werden Gold und Silber, Bronze und Titan gezielt eingesetzt, lassen sich grandiose Effekte erzielen.

Vorteilhaft ist es immer, wenn ihr Tapeten verschiedener Farbtöne miteinander kombiniert. Dabei wirken Ton-in-Ton Gestaltungen ruhiger und gelassener. Spannungsvoller und interessanter wird es bei Kontrasten der Komplementärfarben. Eine komplette Ton-in-Ton Wohnraumgestaltung wirkt langweilig und fad. Wenn ihr euch bei den Wänden dafür entscheidet, solltet ihr dann mit Möbeln und Deko-Elementen Kontraste schaffen. Mit farbigen Tapeten könnt ihr tolle Effekte in euren Räumen erzeugen.

Es grüßt Fluffy.

Autor: FluffyMcQueen

Ich denke, also bin ich. Ich bin Fluffy, also bin ich Mc Queen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.