FLUFFYMCQUEEN

Lifestyle, Fashion & mehr.

22 Februar, 2018
von FluffyMcQueen
1 Kommentar

Kleine Köstlichkeit mit Tradition Seegrassalat – Maki – Nigiri – süßes Sushi

Dies ist ein Gastbeitrag von Kathy von ahoiundmoinmoin.de – dort dreht sich alles rund um barrierefreie Kreuzfahrten.


Auf einer meiner zahlreichen Schiffsreisen besuchte ich die Sushi Bar um das sogenannte „Sushi rollen“ zu erlernen.

Auf den AIDA – Schiffen AIDAdiva, AIDAbella und AIDAluna ist es so, dass sich die Sushi Bar auf Deck 9 direkt neben dem Theatrium befindet und auf den Schiffen von AIDAblu, AIDAmar, AIDAsol und AIDAstella ist sie im East Restaurant, Deck 11, integriert.
Auf AIDAperla und AIDAprima ist die Sushi Bar auf Deck 8 zu finden. Weiterlesen →

14 Februar, 2018
von FluffyMcQueen
Keine Kommentare

Warum habe ich noch nie bei einem Gewinnspiel gewonnen?

Diese Frage haben sich doch schon sehr viele Personen gestellt. Gleichzeitigt wird diese Aussage oft verwendet, um andere Menschen zu entmutigen bei Gewinnspielen mit zu machen, da man ja sowieso nicht gewinnt. Man sollte aber nicht einfach jeder Aussage blind glauben, sondern sie auch einmal hinterfragen. Weiterlesen →

6 April, 2017
von FluffyMcQueen
Keine Kommentare

BAVARIA von OW Weitzmann

Gespannt und voller Vorfreude habe ich heute das Päckchen entgegen genommen, in dem sich meine „brandneue“ OW Weitzmann Armbanduhr BAVARIA befand.

Diese hatte ich vor einigen Tagen im Internet bestellt und ich war mir von Anfang an sicher, mit dem Modell „Bavaria“ die richtige Wahl getroffen zu haben.

Elegantes, superflaches Design

Und ich wurde nicht enttäuscht: die Uhr war, als ich sie zum ersten Mal „live“ in Augenschein nehmen und anfassen konnte, sogar noch schöner und eleganter, als sie auf den Fotos gewirkt hatte…und dabei hatte sie ja da auch schon so toll ausgesehen!

Was mich von Anfang an fasziniert hat ist das außergewöhnlich flache Gehäuse – die „Höhe“ beträgt lediglich 7 mm – dieser „schlichten“ Damen-Uhr.

Dies sorgt für den gewünschten eleganten – dabei aber dezent- unaufdringlichen – Look, den ich so liebe und macht diese Damenuhr zu einem perfekten Begleiter, der meinen Stil aufgreift und mein Outfit erst komplettiert.

(Foto: OW Weitzmann)

Die goldene Einfassung des Ziffernblatts sorgt für den Hauch von Luxus, den ich mir – wann immer möglich – gerne gönne.

Zumal dann, wenn ich dafür kein „Vermögen“ ausgeben muss: die Armbanduhr „Bavaria“ – ist mit größter Sorgfalt angefertigt und kostet nicht mehr als 189 Euro.

Schnelle Lieferung – versandkostenfrei

Kaum zu glauben: jetzt da ich sie – übrigens nach einer Wartezeit von nur wenigen Tagen und versandkostenfrei – in den Händen halte, erscheint sie mir wie eine echte Kostbarkeit und „Luxus pur“, für den man oft sehr viel mehr bezahlen muss.

Und ich bin mir zudem sehr sicher, dass ich sehr lange Freude haben werde an meiner Neuerwerbung.
Das Modell „Bavaria“ hat nämlich genau das, was man gemeinhin als „zeitlosen Chic“ bezeichnet und wird somit niemals wirklich „out“ sein.

Zu diesem Eindruck tragen das weiße, „klare “ Ziffernblatt und das hochwertige Lederarmband – erhältlich in klassischem Schwarz oder einem warmen Braun gleichermaßen bei.

Hochwertige Verarbeitung, die überzeugt

Aber neben all‘ den optischen Reizen hat mein neues „Schätzchen“ natürlich auch überzeugende „innere Werte“ zu bieten: ein Quarzwerk von bester Qualität „made in Japan“ – das Land gehört übrigens zu den führenden Herstellern und Anbietern in diesem Bereich- sorgt im Verborgenen dafür, dass die „Bavaria“ stets richtig „tickt“ und mir zuverlässig die Uhrzeit anzeigt.

Das Edelstahl-Gehäuse (Durchmesser 36 cm, 3 Bar) ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch überaus robust und verspricht, sehr langlebig – um nicht zu sagen „unkaputtbar“ – zu sein. Die Länge des Armbands kann individuell variiert werden. Bereits jetzt habe ich die für mich passende Einstellung gefunden – es passt alles ganz perfekt- und werde meine neue Lieblings-Uhr noch heute „ausführen“.

Schon jetzt freue ich mich auf die bewundernden Blicke meiner Freunde, wenn ich Sie bei unserem gemeinsamen Restaurant-Besuch mit meinem neuen Schmuckstück am Handgelenk überraschen werde.

8 Februar, 2017
von FluffyMcQueen
Keine Kommentare

Calum Scott – Casting mit Dancing on my own

Calum Scott hat seine Karriere bei der Talentsendung Britain’s Got Talent im Jahr 2015 gestartet. Dort trat er im Casting direkt nach seiner Schwester an, die direkt rausflog. Und wären sie noch weinend am Bühnenrand stand, musste Calum beweisen, was er kann.

Und er konnte was! So viel, dass er für sein Cover von Robys Dancing on my own direkt mit dem goldenen Buzzer belohnt wurde. Eine grandiose Performance, wie ich meine und zu recht kam er damit sofort weiter.

Dancing on my own hat Calum Scott inzwischen auch als eigene Version veröffentlicht und auch so gefällt mir der Track wirklich gut. Und wie sieht es bei euch aus?

Es grüßt Fluffy.