Blogparade: Ein Wochenende in… Paris!

Hallo ihr Lieben! 🙂

Wenn ich die Wahl hätte, in welcher Stadt ich gerne mal ein Wochenende verbringen würde, würde meine Wahl sicherlich auf Paris fallen. Ich habe die Stadt schonmal für einen Tag besuchen können, aber nicht mal ansatzweise alles sehen können, was ich hätte sehen wollen. Warum ich euch das erzähle? Weil das Team von Bamigo Bamberg genau zu diesem Thema eine tolle Blogparade gestartet hat.

Welche Stadt würdest du gerne mal für ein Wochenende besuchen? Wie gesagt, Paris. Ich finde, die Stadt hat irgendeine spezielle Atmosphäre, die sich nicht beschreiben und auch nicht einfangen oder konservieren lässt. So ist ein Besuch unumgänglich.

Warum genau Paris? Paris bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Eiffelturm, das Louvre, den Triumpfbogen und und und. Da ist vermutlich auch ein ganzes Wochenende noch viel zu knapp bemessen um alle gesetzten Ziele zu besuchen. Dennoch: irgendwo muss man ja anfagen, sodass Paris mit seinen zahlreichen verschiedenen Facetten und Vierteln eine wirklich tolle Statd für einen Wochenendtrip wäre.

Was möchtest du in der Stadt erleben und was musst du dort unbedingt gesehen haben? Da gibt es – wie erwähnt – wirklich viel. Den Eiffelturm würde ich gerne nochmal nutzen um einen Blick über die ganze Stadt und das Umland zu erhaschen, den Triumpfbogen habe ich noch nicht gesehen und auch einen Besuch im Louvre würde ich gerne unterbringen. Ansonsten eine Fahrt auf der Seine, ein leckeres französisches Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Das würde mir schon genügen.

Welche Stadt würdet ihr denn mal gerne für ein Wochenende besuchen und warum? Wer bei der Blogparade von Bamigo mitmachen möchte, hat dazu noch bis zum 20. April 2012 Gelegenheit. Unter allen Teilnehmern wird außerdem ein iPod shuffle verlost. Die Teilnahmedetails findet ihr hier.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

3 Kommentare zu „Blogparade: Ein Wochenende in… Paris!“

  1. Danke für die Teilnahme! Nach Paris würde ich persönlich auch gern mal ein Wochenende gehen. Ist bestimmt sehr toll dort, auch wenn ich gehört habe, das die Bewohner total unhöflich sein können, wenn man nicht versucht in ihrer Sprache zu sprechen, sondern in Englisch.

      1. Ich sehe gerade, du hast ja gar kein Gravatar? Fallst du es noch nicht kennst, dann google mal danach. Damit kannst du ein eigenes Bild als Avatar hochladen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.